Euregio Biodiversity Research Conference 2024

Euregio Biodiversity Research Conference 2024
22. November 2024
 - 
23. November 2024

Neuigkeiten, Herausforderungen und Ergebnisse der Biodiversitätsforschung in der Euregio! #EuBiReCo24

Willkommen zur Euregio Biodiversity Research Conference, präsentiert vom Naturmuseum Südtirol. Diese Tagung hat zum Ziel Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Euregio – Tirol, Südtirol und Trentino – zu vereinen, um zusammen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Herausforderungen im Bereich der Biodiversität zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren.

 

WANN: 22. November 2024 – 23. November 2024

WO: Haus der Kultur „Walther von der Vogelweide“, Bozen

 

Über die Tagung

Die traditionsreiche Tagung „zoologische und botanische Forschung in Südtirol“ (2000-2022) bekommt ein neues Format!

Im Mittelpunkt der „Euregio Biodiversity Research Conference 2024“ stehen Forschungsarbeiten im Bereich der Biodiversität aus der gesamten Europaregion, die entweder ebendort durchgeführt wurden oder einen Bezug zu ihr haben. Gleichzeitig soll die Tagung eine Plattform für den Austausch von Wissen und Erfahrungen bieten, sowie die Entwicklung von Netzwerken und die Formulierung neuer Forschungsrichtungen fördern. Abgedeckt wird ein breites Spektrum von Themen:

  • Biodiversität: Erfassung und Monitoring (Pilze, Tiere, Pflanzen inkl. Pollen)
  • Systematik & Taxonomie
  • Biogeographie, Phylogenetik & Evolution
  • Vegetationskunde, Ökologie, Umwelt & globale Veränderungen
  • Biodiversität & Naturschutz
  • Museale Sammlungen

 

Ein zentrales Anliegen der Tagung ist es, insbesondere jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Bühne zu bieten und sie zu ermutigen ihre Forschungsarbeiten einem breiteren Fachpublikum vorzustellen, unabhängig ob als Vortrag oder als Poster.

 

Programm

Das Programm ist zurzeit in Ausarbeitung. Geplant sind Vorträge, Posterpräsentationen und Podiumsdiskussionen, sodass Gelegenheit zum Lernen, zur Diskussion und zum Netzwerken mit Kolleginnen aus aller Welt entsteht.

 

Teilnahme

Die Tagung richtet sich an Wissenschaftlerinnen, Naturschützerinnen, Studierende und alle, die sich für die Erhaltung der biologischen Vielfalt interessieren.

 

Tagungssprachen

Englisch wird bevorzugt, Deutsch und Italienisch (für ausgewählte Vorträge). Eine Simultanübersetzung ist nicht vorgesehen.

 

Wichtige Deadlines

  • Einreichung Abstracts (Poster/Vorträge): 30. Juni 2024
  • Entscheidung zur Annahme der eingereichten Abstracts durch das Scientific Organizing Committee: innerhalb Ende Juli 2024
  • Anmeldefrist zur Tagung: 30. September 2024

 

Scientific Organizing Committee

  • Peter Huemer (Sammlungs- und Forschungszentrum Tiroler Landesmuseen, Ferdinandeum, Innsbruck/Hall i.T.)
  • Chiara Paniccia (EURAC, Bolzano)
  • Claudio Varotto (FEM, San Michele)
  • Camilla Wellstein (Universität Bozen, Bozen)
  • Thomas Wilhalm (Naturmuseum Südtirol, Bozen)

 

Wichtige Infos

Ihr habt Fragen? Wir haben Antworten!
In welcher Sprache soll der Vortrag/Poster präsentiert werden?
In welcher Sprache ist die Kurzfassung (Abstract) zu verfassen, wie lang darf sie sein?
Wie groß darf mein Poster sein?
Wann erfahre ich, ob mein Beitrag (Vortrag oder Poster) angenommen wurde?
Wie erhalte ich eine Teilnahmebestätigung für die Tagung?
Was macht das wissenschaftliche Komitee?
Was umfasst die Tagungsgebühr?
Gibt es ein Abendessen?
Wann und wie soll ich bezahlen?
Welche Zahlungsmodalität kann ich wählen?
Wie lange ist meine Redezeit?
Downloads
Anmeldungen

 

Tagungsbüro: Sonia Cossarini und Petra Mair, Naturmuseum Südtirol,

E-Mail: tagung@naturmuseum.it

Tel: +39 0471 412975 bzw. +39 0471 416882

 

Wird für Lehrerinnen und Lehrer als Fortbildung anerkannt (ASM)

 

Die Tagung steht unter der Schirmherrschaft der EVTZ “Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino” 

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.
Beim Senden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde erfolgreich gesendet.