Der Wolf und die Medien

5. Juni

Ein Gespräch mit Mauro Fattor, Chefredakteur des Alto Adige, über den Wolf und den Einfluss der Medien

Mauro Fattor analysiert als Journalist und Chefredakteur von Tageszeitungen die Reaktionen der Menschen und der Medien auf die Rückkehr der Wölfe. Es lassen sich Dynamiken beobachten, die mit Grundhaltungen zu gesellschaftsrelevanten Themen zu tun haben. Dazu kommt das Phänomen der Echo Chambers, der Meinungsblasen, in denen sich Gleichgesinnte treffen und sich bestätigen. Fakten zu überprüfen, Vorgänge und wissenschaftliche Sachverhalte zu recherchieren, all das braucht Zeit und setzt Nutzer voraus, die sich intensiver mit einer Nachricht beschäftigen. Eine schnelle falsche Meldung hat meist mehr Chancen auf die unmittelbare Aufmerksamkeit im Medienmarkt als eine korrekte, die aber später erscheint.

 

 

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

14. Dezember
Biodiversität und Klimawandel
12. Mai
Bäume in der Stadt

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.