Thema: Museum
25. Januar

Bis wann hat die Menschheit geglaubt, dass die Erde flach ist? Fürchteten die Gelehrten von Salamanca wirklich, dass Kolumbus abstürzen würde? Und vor allem: Warum ist der Glaube, dass die Erde flach ist, heute noch in aller Munde? Gibt es wirklich Menschen, die davon überzeugt sind, dass unser Planet kein Geoid ist? Der Vortrag in italienischer Sprache „Alla ricerca della terra piatta, dagli albori ad oggi” am kommenden Dienstag, 30. Januar um 18 Uhr im Naturmuseum Südtirol ist eine Reise durch die Wahrnehmung unserer Umgebung und zeigt, dass Überzeugungen, die uns am absurdesten erscheinen, verständlicher sind, als sie scheinen.

 

Mit Rodolfo Rolando, Spezialist für Marketing und Kommunikation. Er beschäftigt sich mit digitaler Hygiene und der Verbreitung von Falschmeldungen und hat zahlreiche Artikel über Glauben und falsche Mythen für QueryOnline geschrieben, die Online-Publikation des italienischen Komitees zur Kontrolle pseudowissenschaftlicher Behauptungen CICAP, dessen Vorstand er angehört.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Online-Buchung auf der Website des Museums wird empfohlen. Die Teilnahme wird für Lehrpersonen als Fortbildung anerkannt.

 

Info: Tel. 0471 412964

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

Thema: News
29. Januar
Schneesperling in Gefahr
Thema: Museum
16. Januar
Pfrouslschtaud und Tschuferniggele

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.
Beim Senden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde erfolgreich gesendet.