Schwalbengerecht renovieren

15. November

Wie können Häuser renoviert werden, ohne die Schwalben zu stören, die oft auf Dächern und Gesimsen nisten?

Wie können Häuser renoviert werden, ohne die Schwalben zu stören, die oft auf Dächern und Gesimsen nisten? Darum geht es bei einem Vortrag am 15. November im Naturmuseum. In italienischer Sprache.

 

Schwalben und Mauersegler bauen ihre Nester auf Dächern und Gesimsen, fressen Millionen von Insekten, tragen zur Gesundheit der Umwelt bei und haben ein hochentwickeltes Individual- und Sozialverhalten. Beim Bau und der Renovierung von Häusern machen die Menschen ihnen oft das Leben schwer, indem sie – ohne sich ihrer Anwesenheit bewusst zu sein – ihre Nester zerstören, obwohl ihr Schutz von spezifischen Gesetzen garantiert wird.

 

Im Vortrag „Le case delle rondini“ am Dienstag, 15. November um 18 Uhr im Naturmuseum Südtirol erklärt Claudio Calissoni, wie Häuser unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Vögel renoviert werden können.

Claudio Calissoni ist Ethologe für Wild- und Haustiere, Veterinärtechniker und Berater in Mensch-Tier-Beziehungen für verschiedene öffentliche und private Organisationen. Seit über 40 Jahren hilft, pflegt und verteidigt er Tiere und die Umwelt.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Online-Reservierung auf der Webseite des Museums wird empfohlen.

 

Info: Tel. 0471 412964.

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

11. Mai
Biodiversität des Boden
7. Mai
[Livestream] – Der Wolf in Südtirol

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.