23. September

Erkunde die Natur in deiner Stadt!

Von Freitag, 2. Oktober bis Sonntag, 4. Oktober bieten wir, gemeinsam mit Eurac Research und dem Landesamt für Natur in Zusammenarbeit mit WWF Trentino Südtirol den Bio-Blitz „Urban Nature“ zum Thema Stadt-Natur an:

 

Worum geht’s? Wildlebende Pflanzen, Tiere, Pilze und Flechten innerhalb des Stadtbereichs fotografieren und die Fotos mittels App iNaturalist an die Plattform iNaturalist senden.

 

Und so könnt ihr mitmachen:

  1. Ladet die iNaturalist App (Apple App StoreGoogle Play Store) auf euer Smartphone
  2. Erstellt einen kostenlosen Account
  3. Macht Fotos von wildlebenden Pflanzen, Tieren und Pilzen
  4. Tippt in der App auf „Was habe ich gesehen“, und nehmt eine Vorbestimmung der beobachteten Art vor
  5. Ladet eure Beobachtungen hoch.
  6. Fertig

 

Ein kurzes Erklär-Video findet ihr hier https://www.youtube.com/watch?v=AsRahNxU0OA

 

Parallel zur fotografischen Erhebung seitens der Bevölkerung finden naturkundliche Führungen im Stadtgebiet von Bozen statt: Die Führung in deutscher Sprache beginnt am Sonntag, 4. Oktober um 10:30 Uhr. Mit Thomas Wilhalm, Konservator für Botanik am Naturmuseum Südtirol. Die Führung in italienischer Sprache findet ebenfalls am Sonntag um 16:45 Uhr statt. Mit dabei sein werden Andreas Hilpold und Matteo Anderle vom Institut für Alpine Umwelt der Eurac. Die anderthalbstündigen, kostenlosen Führungen richten sich an Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 0471 41 29 64 ist erforderlich.

 

Urban Nature ist ein 2017 gestartetes Projekt der italienischen Sektion der Naturschutzorganisation WWF. Mit verschiedenen Veranstaltungen soll es an die Bedeutung der wilden Natur innerhalb der Städte erinnern, das Wissen darüber fördern, der Bevölkerung die oft unbekannten Grünflächen im Stadtgebiet präsentieren und die mit Grünflächen, Gärten und Parks verbundenen Akteure miteinbeziehen

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

18. September
Neues Massensterben identifiziert
29. Januar
Bald fliegt der Mond wieder zurück nach Houston.