Das Museum ist auch am Ostermontag (1. April 2024) offen!

Nautiloidenfauna

Neue biostratigraphische Studien in der Bellerophon Formation (Oberperm) des Balest- und Picberges in Gröden haben zur Entdeckung von zwei Nautiloidenhorizonten (A und B) geführt, aus denen mehr als hundert Exemplare geborgen wurden. Diese Nautiloidenfauna wurde im Detail analysiert und dabei wurden 5 Gattungen und 8 Arten beschrieben, davon 6 bislang unbekannte für die Wissenschaft: Tainoceras balestense, T. malsineri, Foordiceras dolomiticum, Liroceras gardenese, Peripetoceras comploji und P. gigas. Außerdem wurde eine emendierte Diagnose für Tirolonautilus erstellt, der durch die schon zuvor bekannten Arten T. crux (STACHE) und T. sebedinus (STACHE) vertreten ist. P. comploji und P.gigas weisen einen Durchmesser von bis zu 25 cm auf.

 

Die beiden aus dem Nautiloidenhorzont B stammenden Brachiopodenarten Comelicania doriphora Merla und C. haueri (Stache) sind die ältesten Vertreter ihrer Gattung in den Dolomiten.

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.
Beim Senden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde erfolgreich gesendet.