Ein Korallenriff in Südtirol

Korallenriffaquarium

Ein Korallenriff in Südtirol?

Wo sich heute die Dolomiten erheben, war im Trias (vor ca. 230-220 Millionen Jahren) ein seichtes tropisches Meer mit Riffen aus Algen, Schwämmen und Korallen. Aus den Kalkresten dieser Organismen entstanden im Laufe von Millionen Jahren die Dolomiten. Um eine lebendige Vorstellung von einem tropischen Meer aus der Trias zu vermitteln, wurde im ersten Stock des Museums ein lebendiges Korallenriffaquarium eingerichtet.

Im Korallenriffaquarium leben Dutzende Meeresfische und große Kolonien von Steinkorallen. Die Korallen sind als Ableger zu uns ins Museum gekommen und erreichten im Laufe der Jahre eine beachtliche Größe. Das Meeresaquarium beinhaltet auch viele weitere Wirbellose: Seesterne, Garnelen, Einsiedlerkrebse, Riesenmuscheln und Seeanemonen – letztere sind das Zuhause der Clownfische. Einige Arten von Korallen und Fischen vermehren sich sogar regelmäßig in unseren Aquarien.

 

Um die Aquarien des Naturmuseums, deren Bewohner und um die Arbeit hinter den Kulissen geht es am kommenden Mittwoch, 25. März um 10 Uhr bei der einstündigen ins Internet übertragenen Live-Führung in italienischer Sprache mit dem Biologen, Forscher und Mitarbeiter des Naturmuseums Massimo Morpurgo. der die genannten Aquarien betreut.

Sind Sie interessiert an Führungen?
Jetzt direkt vormerken: Tel. +39 0471 412 964