Vormerkung

Achtung: Da die Maximalanzahl an Besucher*innen im Museum begrenzt ist, empfehlen wir eine Vormerkung Ihres Besuches per Anruf (0471 412964) oder Online.

Die Fossiliensammlung von Georg Gasser

2019
 - 
2021

Restaurierung, Digitalisierung und wissenschaftliche Überarbeitung der einzigen historischen Fossiliensammlung Südtirols.

Georg Gasser (* 23.4.1857 Rentsch/Bozen; † 3.6.1931 Bozen) war Kunstmaler und autodidaktischer Naturkundler. Der leidenschaftliche Sammler stellte eine beachtliche 40.000 Belege umfassende Naturaliensammlung zusammen. Seine Sammlung umfasste vor allem Mineralien, Fossilien und Gesteine, sowie wertvolle zoologische, botanische und zahllose weitere Objekte. Damit erfüllte er sich als Kustos einer großen Privatsammlung seinen Lebenstraum. Die Sammlung sollte die Menschen für die „Wunder der Schöpfung“ begeistern.

 

Das Naturmuseum Südtirol besitzt den gesamten Nachlass Georg Gassers, soweit er erhalten blieb, darunter auch die umfangreiche paläontologische Sammlung. Diese Fossiliensammlung besteht aus geschätzten 5.000 Belegen. Sie soll im Rahmen eines Forschungsprojektes für die Wissenschaft wieder ans Licht geholt werden ohne sie ihrer historischen Patina zu berauben. In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Experten erfolgt eine behutsame Reinigung und Restaurierung sowie eine systematische Neuordnung um die Daten anschließend in der Objektdatenbank des Museums digital zu dokumentieren.

 

Das Forschungsprojekt wird klären, nach welchen Kriterien Georg Gasser seine Sammlung aufgebaut hatte. Dadurch erwartet man sich nicht nur ein tieferes Verständnis dieser für die Naturwissenschaft Südtirols herausragenden Persönlichkeit, sondern auch interessante sammlungshistorische Einblicke ganz allgemein in die Sammeltätigkeit an der Wende zum 20. Jahrhundert.