Sonderausstellung am Freitag 31. Mai geschlossen

Am Freitag, 31. Mai bleibt die Sonderausstellung „Caldera – Spurensuche im Supervulkan“ geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Die Umwelt-DNA

Thema: News
11. September

Die DNA, die in geringen Mengen von Organismen in der Umwelt abgegeben wird, und die große damit verbundene Chance für die Überwachung von Prozessen und Vorgängen der Biodiversität, sind am 13. September im Naturmuseum Thema eines von der Plattform Biodiversität Südtirol organisierten Kolloquiums.

Die Analyse von Umwelt-DNA birgt eine große Chance für das moderne Biodiversitäts-Monitoring, da sie es ermöglicht, die organismische Vielfalt in großem Maßstab und – vor allem für Klein- und Kleinst-Lebewesen – in noch nie dagewesener taxonomischer Detailtiefe zu bewerten. In ihrer Forschung untersucht Magdalena Nagler, Senior Researcher & Marie-Curie Stipendiatin am Institut für alpine Umwelt der Eurac, die Vorteile der Auftrennung von Umwelt-DNA in extrazelluläre und intrazelluläre Fraktionen, um detailliertere ökologische Erkenntnisse zu gewinnen. Beim Waschen dieser Proben, werden diese Fraktionen getrennt, extrahiert und untersucht. Dieses neue Konzept hilft, falsch-positive Nachweise bei der Umwelt-DNA-Überwachung zu reduzieren und kann Hinweise zu autochthonen und allochthonen Arten sowie über die mikrobielle Aktivität in verschiedenen Habitaten geben.

Bei dem am Mittwoch, 13. September um 18 Uhr im Naturmuseum Südtirol von der Plattform Biodiversität Südtirol organisierten Vortrag „Umwelt-DNA im Boden und ihre Fraktionen: neue Einblicke für ein verlässliches molekulares Biodiversitäts-Monitoring“ gibt Nagler Einblicke in ihre Forschungen und informiert über Erkenntnisse zu diesem Thema aus den neuesten Publikationen.

 

Der Eintritt ist frei.  Eine Vormerkung auf der Webseite des Naturmuseum wird empfohlen. Zu sehen ist das Kolloquium auch online auf dem YouTube-Kanal des Museums.

 

Info: Tel. 0471 412964

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

Thema: Museum
8. April
Premiere des Filmes „Der blühende Schatz – Das Herbarium des Rupert Huter“
3. März
Biodiversität und Landnutzung

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.
Beim Senden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde erfolgreich gesendet.