Radioreihe: Frauen in der Wissenschaft

3. Februar

Anlässlich des Internationalen Tags der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft spürt Rai Südtirol in einer zehnteiligen Radioreihe weiblicher Wissenschaft nach und portraitiert forschende Frauen und die Herausforderungen, denen sie sich zu stellen haben. Ab 7. Februar.

Die Biologin und Wissensvermittlerin im Naturmuseum Südtirol Margit Schweigkofler und die Radiomacherin Simone Mayr fragen dabei nach den Zutaten für eine geglückte weibliche Forscherexistenz. Acht Forscherinnen und Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Fachbereichen erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen und Werdegängen, ihrer Arbeit, ihren Vorbildern und ihren Herzensprojekten. Sie spüren der Frage nach, was ein fruchtbarer Boden sein kann für neugierige Mädchen und forschende Frauen, die mit ihren Ideen und Ansätzen die Welt bereichern.

 

Die Reihe „Forschungsdrang und Wissensdurst: Frauen in der Wissenschaft“ wird von kommendem Montag, 7. Februar bis Freitag, 18. Februar, von Montag bis Freitag jeweils um 10.10 Uhr und um 14.40 Uhr auf Radio RAI Südtirol ausgestrahlt und sind im Treffpunkt-Podcast [link] von Rai Südtirol nachzuhören.

 

Interviewte Frauen:

Ulrike Tappeiner (Präsidentin, uniBz)

Secil Ugur Yavuz (Forscherin, Fak. Design, uniBz)

Essi Hantikainen (PostDoc, Inst. für Biomedizin Eurac)

Hilary Solly (Anthropologin, Donne Nissà)

Marlene Messner (Landesbeirat für Chancengleichheit)

Evelyn Kustatscher (Paläontologin, Naturmuseum Südtirol)

Barbara Plagg (Humanbiologin, Claudiana)

Siglinde Clementi (Historikerin, UniBz)

Hier finden Sie weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

10. Mai
Über Fische und was sie über unsere Gewässer erzählen
25. Juni
Young & Museum 2022

Immer auf dem neuesten Stand

Einmal im Monat versenden wir einen Newsletter mit den aktuellen Veranstaltungen und besonderen Neuigkeiten.