GreenPass

Für den Besuch des Museums benötigt ihr ab dem 6. August 2021 einen grünen Pass/eine grüne Bescheinigung.

Tagfaltersammlung von Otakar Kudrna

15.000 Tagfalter und eine einzigartige Privatbibliothek …

Im Jahr 2004 erwarb das Naturmuseum mit Fördermitteln der Stiftung Südtiroler Sparkasse die wissenschaftlich bedeutende private Tagfaltersammlung von Otakar Kudrna. Die Sammlung umfasst 15.000 Exemplare und enthält fast alle in Europa nachgewiesenen Tagfalterarten. Neben der Sammlung wurde auch eine der umfangreichsten Privatbibliothek zu den Tagfaltern angekauft.

Der international renommierte Tagfalterspezialist Otakar Kudrna wurde 1939 in der südböhmischen Biermetropole Budweis (Tschechien) geboren und lebt heute in Schweinfurt. Seit 55 Jahren erforscht dieser Schmetterlingskundler die Tagfalter Europas und veröffentlichte mehr als 80 Publikationen und Bücher. Kudrna, der in mehreren europäischen Ländern als Wissenschaftler tätig war, hat 1976 die Societas Europaea Lepidopterologica (SEL) gegründet und gehört auch zu den Gründern der „Gesellschaft für Schmetterlingsschutz“ (GfS). Ferner rief er das internationale Kartierungsprojekt MEB (Mapping European Butterflies) ins Leben und publizierte 2011 die 655.000 Datensätze und 441 Verbreitungskarten enthaltende Großstudie „The Distribution Atlas of European Butterflies“.

In mehr als 30 Jahren baute Kudrna eine der besten privaten Fachbibliotheken über die europäischen Tagfalter auf. In seiner Bibliothek sind auf mehr als 50 Laufmetern nicht nur die wichtigsten Schriften über europäische Tagfalter zusammengefasst. Teil der wertvollen Büchersammlung sind zudem Bücher, Zeitschriften und seltene Sonderdrucke wissenschaftlicher Arbeiten.